Dr. Med. Jan Burkhardt     030 / 65 94 22 63 

Dr. Med. Carsten Roth     030 / 65 94 22 64 

Dr. Med. Stefan Wilke     030 / 64 32 80 30 

Praxis von Dr. med. Jan Burkhardt

 030 - 65 94 22 63

030 - 65 94 22 65

Öffnungszeiten
Mo 8-14 Uhr
Di 14-19 Uhr
(nur OP und Privatsprechstunde)
Mi 8-14 Uhr
Do 14-19 Uhr
Fr 8-12 Uhr (14 tägig)

Dr. med. Jan Burkhardt

Orthopädie & Sportmedizin 

Geb. 11.01.1964 in Jena


Dorfstr. 12c

12621 Berlin

Termin Anfragen

Diagnostik

Sehr geehrte Patienten, in unserer orthopädischen Facharztpraxis bieten wir Ihnen folgende diagnostische Verfahren an:

Die Magnetresonanztherapie oder auch MRT ist ein bildgebendes Verfahren, welches vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird.


In der Orthopädie wird das MRT zur dreidimensionalen Darstellung von gesunden und geschädigten Gelenkstrukturen, Weichteilgeweben, Flüssigkeitsansammlungen und insbesondere zur Bandscheiben- bzw. Unfalldiagnostik verwendet.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema MRT haben, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.


Terminvereinbarung MRT:

Diagnostikum Berlin im GFK, Mahlsdorfer Strasse 106-107, Haus A, EG, 12555 Berlin

Telefon: 030/ 66 66 65 50

Ultraschalldiagnostik des Stütz- und Bewegungsapparates

Die Ultraschalldiagnostik oder auch Sonografie ist ein nebenwirkungsfreies bildgebendes Verfahren zur Erschließung von Gelenk- und Weichteilerkrankungen.


Diese Diagnostik wird von Dr. Burkhardt in der täglichen Praxisarbeit ohne Voranmeldung angewendet.


Standardindikationen:

  • akuter und chron. Schulterschmerz
  • Kalkschulter
  • Bakerzyste Kniegelenk
  • Achillessehnenerkrankungen
  • Gelenkergussdiagnostik
  • Hüftsonografie bei Kindern und Erwachsenen
  • Weichteildiagnostik, Raumforderungen

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Die Knochendichtemessung ist ein medizinisch-technisches Verfahren, dass zur Bestimmung der Dichte bzw. des Kalksalzgehaltes des Knochens eingesetzt wird.


Menschen mit vermindertem Kalksalzgehalt tragen ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche. Das häufigste Anwendungsgebiet der Knochendichtemessung am Menschen ist die Osteoporose-Diagnostik.

 

Die Knochendichteuntersuchung wird von Dr. Burkhardt im Knochendichte-Zentrum

Adlershof 12489, Dörpfeldstraße 11, angeboten (Termine unter 030/ 65 94 22 63).


Die Knochendichtemessung erfolgt nach der international anerkannten DXA Methode. Nach der Messung erfolgt die ärztliche Befundbesprechung in der Praxis. Zum Abschluß der Untersuchung wird ein schriftlicher Therapieplan entworfen.


Die Knochendichteuntersuchung wird ausschließlich als freiwillige Selbstzahlerleistung nach den üblichen Gebührensätzen abgerechnet.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Die Säuglingssonographie ist eine Sonderform der Ultraschalldiagnostik bei Neugeborenen.


Sie ist Teil der gesetzlich geregelten Vorsorge, um bis Ende der 6. Lebenswoche bereits frühzeitig Defizite im Hüftgelenk des Neugeborenen erkennen zu können. Durch eine daran anschließende erforderliche Spreizbehandlung kann der Hüftreifungsrückstand in kurzer Zeit zur Ausheilung gebracht werden.

 

Bei Nichtbehandlung einer kindlichen Hüftdysplasie kann es später zu Früharthrose und Gelenkersatzoperationen kommen.


Im Ergebnis der Untersuchung erfolgt eine schriftliche Befunddokumentation für die Eltern und den behandelnden Kinderarzt.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Die Labortests in unserer Praxis beinhalten orthopädische Gelenkwasserdiagnostik, serologische und bakteriologische Untersuchungen bei Gelenk- und Weichteilinfektionen, Laborkontrollen vor ambulanten Operationen und rheumatologische Grunduntersuchungen.


Unsere Labortests finden täglich in unserer Praxis statt. Die Blutabnahme und Auswertung erfolgt in unserer Sprechstunde.

 

Auf Wunsch bieten wir als Selbstzahlerleistungen orthopädische Gesundheitschecks und laborchemische Osteoporose- Vorsorgeuntersuchungen an.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Therapie

Sehr geehrte Patienten, in unserer orthopädischen Facharztpraxis bieten wir Ihnen folgende therapeutische Verfahren an:

Die Akupunktur (Lat.: acus = Nadel, punctio = das Stechen) ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin. Sie geht von den sogenannten Lebensenergien des Körpers aus, die auf definierten Meridianen zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht und soll durch Stiche in Akupunkturpunkte auf den Meridianen ausgeglichen werden.

 

Durch das Reizen dieser bestimmten Punkte mittels feiner Nadeln können Krankheiten beseitigt oder zumindest deutlich gelindert werden. Akupunktur wird zur Behandlung zahlreicher Beschwerden angeboten.


Wann wird die Akupunktur in unserer Praxis angewendet?

  • bei chronischen Schmerzerkrankungen, insbesondere Migräne und chronischen Kopfschmerz
  • Tinitus und Schwindel
  • Degenerativen Verschleißleiden, insbesondere bei Kontraindikationen zum alternativen Operationsverfahren (Wirbelsäulenerkrankungen, Hüft- und Kniearthrose, Abnutzung im Schultergelenk)
  • bei chronischen Erschöpfungszuständen
  • zur Suchtbehandlung (Raucherentwöhnung, Gewichtsabnahme)

In der Akupunkturbehandlung (Nadel, Laser) und chinesischen Kräutertherapie bei Kindern und Jugendlichen arbeiten wir mit der Kinderärztin Dr. med. Annett Roth (www.kinderaerzte-im -netz.de) zusammen.


Zu den speziellen Indikationen Zählen u.a.:

  • Infektabwehr/ Immunstimulation
  • Bronchitis, Sinusitis, Allergien
  • funktionelle Magen-Darm-Störungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tic-Symptomatiken

Die Akupunktur wird in unserer Praxis ausschließlich als Privat- bzw. Selbstzahlerleistung nach den gültigen Vergütungssätzen angeboten. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Das Verletzungsriskio muss als sehr gering eingestuft werden.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Sportmedizin umfasst theoretische und praktische Medizin.


Sie untersucht den Einfluss von Bewegung, Training und Sport sowie Bewegungsmangel auf den gesunden und kranken Henschen jeder Altersstufe, um die Befunde der Prävention, Therapie und Rehabilitation dem Sporttreibenden dienlich zu machen.


„Orthopädie in Köpenick“ betreut Breiten- und Freizeitsportler in unterschiedlichen Sportarten.

 

Hierbei steht die Diagnostik, die Behandlung und in enger Zusammenarbeit mit dem

Sportphysiotherapeuten der angeschlossenen Reha-Abteilung im Vordergrund.


RohtDurch seine jahrelangen Erfahrungen als Leistungsschwimmer sowie aktiver Marathonläufer und Triathlet (u.a. Langdistanz Challenge Roth 2015) kann Dr. Roth das Spektrum der Sportmedizin/ Sportorthopädie sowohl aus der Sicht des Orthopäden/ Sportmediziners als auch der des Athleten bestens abdecken.


In Zusammenarbeit mit unseren in Hause befindlichen Internisten sind wir auch in der Lage, den sportmedizinischen Teil zu diagnostizieren (Lungenfunktion, Belastungs-EKG) und zu therapieren.

Liegt eine Verschleißerkrankung des Gelenkknorpels vor, dann handelt es sich dabei um eine Arthrose. Bleibt diese unbehandelt, können sämtliche Gelenkstrukturen wie Knochen, Bänder und Gelenkkapsel, sowie die gelenknahe Muskulatur früher oder später in einen komplexen Umbauprozess einbezogen werden.


Wenn dieses dramatische Geschehen nicht durch entsprechende gezielte therapeutische Maßnahmen gestoppt wird, kann es zur vollständigen Gelenkzerstörung kommen. Um den Gelenkverschleiß zu verlangsamen und um eine Gelenkprothesen-Operation herauszuzögern empfehlen wir eine 3-5 malige Knorpelschutztherapie mit Hyaluronsäurepräparate in unserer Praxis.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Die Behandlungsmethode der Chirotherapie hat das Ziel, die normale Beweglichkeit der Gelenke wiederherzustellen. Ganz besonders steht hierbei die Wirbelsäule im Fokus. Dabei werden sowohl das gestörte Gelenkspiel als auch dessen Verschiebung berücksichtigt. Die Therapie kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Säuglingen (KISS-Syndrom) angewendet werden. Wir haben mit der manuellen Therapie inzwischen über 20 Jahre Praxiserfahrung und viele Erfolge erzielt. Wir arbeiten zur Nachbehandlung mit erfahrenden Chirotherapheuten aus der Umgebung zusammen.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

 

Was ist Stoßwellentherapie?

Stoßwellen werden als Schallwellen in gebündelter Form therapeutisch angewendet. Die Schallwellenenergie wird in den Körper an die entzündeten, schmerzenden Stellen eingebracht und führt an den behandelten Arealen zur Steigerung des Stoffwechsels. Damit können entzündungsfördernde Blutbestandteile bzw. Eiweiße schneller abtransportiert werden, der Selbstheilungsmechanismus des Körpers wird aktiviert. Schmerzleitende Nerven werden in diesem Prozess verödet. Es kommt zu einer Ausheilung.

 

Anwendung der Stoßwelle:

Der schmerzhafte Bereich wird bei der Stoßwellentherapie zielgenau in sehr kurzen Zeitabständen mit einer hochenergetischen Druckwelle beschossen. Die Behandlung ist in Abhängigkeit von der Körperregion und der Dauer der Erkrankung bei der 1. Sitzung für kurze Zeit meist schmerzhaft. Eine Betäubung ist nur Ausnahmefällen erforderlich.


Nach 3-5 maliger Anwendung kommt es in der Regel zu einer kontinuierlichen Abheilung des chronischen Entzündungsschmerzes. Eine Operation kann in den meisten Fällen bei richtiger Indikation vermieden werden.


Wann wird die fokussierte Stosswelle angewandt?

  • Tennisellenbogen
  • Kalkschulter
  • Kniescheibenspitzenschmerz
  • Fersensporn
  • Sehnenansatzschmerz
  • Falschgelenkbildung (Pseudarthrose)
  • Narbenkeloide
  • Triggerpunkte

Die Stoßwellentherapie ist ausschließlich eine freiwillige Selbstzahlerleistung.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

CT- gestützte Wirbelsäuleninjektionen

Die Computertomografie, Abkürzung CT, ist ein bildgebendes Verfahren in der Radiologie, mit dem eine Vielzahl von Erkrankungen diagnostiziert werden können.


In der Therapie verwendet Dr. Burkhardt das CT als optische Führungshilfe bei Halswirbelsäulen- und Lendenwirbelsäulen-Injektionstechniken.


Die Therapie wird im Diagnostikum Berlin in GFK, Mahlsdorfer Strasse 106-107, Hause B, in 12555 Berlin durchgeführt.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Mit Kinesio-Tapes können wir Verletzungen kurieren, Muskeln lockern und Entzündungen hemmen. Wie eine zweite Haut dehnt sich das Tape und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dabei wirkt es schmerzlindernd und stoffwechselanregend.


Das Tape wird wie ein Pflasterbandstreifen auch auf sensibler Haut aufgetragen und kann durch seine Spezialbeschichtung bis zu einer Woche haften.

 

 Bei Erkrankungen mit chronisch erhöhtem Muskeltonus im Bereich der Wirbelsäule und bei Sportlern und Berufstätigen mit Zwangshaltungen und chronischer Überlastung, wie Tennisellenbogen, Achillessehnenentzündungen, Kniescheibenerkrankungen und Hüftleiden konnte dieses Verfahren bereits sehr erfolgreich in unserer Praxis eingesetzt werden.


Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten im Gegensatz zu den meisten Privatkassen diese Leistung nicht.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

TENS steht für die Abkürzung Transkutane elektrische Nervenstimulation und ist ein sehr effektives Hilfsmittel für die tägliche Schmerztherapie zu Hause und auf Reisen. Durch voreingestellte Schwachstromimpulse kommt es unter der vorher platzierten Klebeelektrode zu einer spürbaren Muskelentspannung und Schmerzreduktion. Gerade für chronische Schmerzpatienten ist dieses Verfahren, das ursprünglich aus der Sportmedizin übernommen wurde, ein langfristig einsetzbares Hilfsmittel zur Senkung des Schmerzmittelbedarfes. Bei Patienten mit abgeschwächter Muskulatur, z.B. nach Operationen an Knochen und Gelenken kann durch eine wirksame Muskelstimulation, das sogenannte EMS Verfahren, eine schnellere Rehabilitation herbeigeführt werden.

 

Die Verordnung erfolgt während der täglichen Praxisarbeit und bedarf auf Antrag der speziellen Genehmigung der Krankenkassen. Bei guter Wirksamkeit kann durch eine Verlängerungsantrag einer Dauerversorgung durch die Krankenkassen erfolgen.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis Mahlsdorfer Strasse 106-107 – gerne über unser Kontaktformular.

Das Reha- und Kurauswahlverfahren ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Zunächst muss durch unsere Sprechstunde ein Rehabedarf festgestellt werden. Voraussetzung für ein stationäres Rehaverfahren ist die Rehafähigkeit, die vom Arzt bescheinigt wird und die medizinische Notwendigkeit die von der Krankenkasse auf dem Antragsformular bestätigt wird.


Die stationäre Rehafähigkeit setzt eine ausreichend lange nicht ausreichend wirksame ambulante Vorbehandlung voraus. Der Rehaabstand beträgt mindestens 4 Jahre.


Das entsprechende Antragsformular erhalten Sie in unserer Arztpraxis und darf nur durch die gesonderte Qualifikation unserer Praxis zur Rehapraxis von uns ausgefüllt werden. Sollte es zu einer Ablehnung der Rehamaßnahme kommen so sind wir gerne bereit Sie bei Ihrem Widerspruchsverfahren zu unterstützen.


Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

CMD steht für Cranio Mandibuläre Dysfunktion und beinhaltet Funktionsstörungen des Kiefergelenkes, z.B durch Zahn-Operationen oder nach Unfällen. Folge der Kiefergelenksstörungen sind chronische Kopfschmerzen und Schwindelzustände unklarer Ursache.


Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung einer physiologischen Kiefergelenkfunktion. In diesem Zusammenhang arbeiten wir eng mit Zahnärzten, Manualtherapeuten und Osteopathen aus unserer Umgebung zusammen.

 

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Kinder- und Jugendsprechstunde

Im Rahmen seiner Ausbildung hat Dr. Burkhardt sich auf die Kinderorthopädie spezialisiert.


Er hat bereits zahlreiche Operationen an Säuglingen mit angeborenen Klumpfüßen, Kindern mit Hüftdyspalsien und Knochenverlängernde Operationen durchgeführt.


In seiner Krankenhaustätigkeit hatte er eine eigene Spezialsprechstunde und leitete das Neugeborenen- Ultraschallhüftscreening.

 

Bis zum Wachstumsabschluss werden die von uns behandelten Kinder begeleitet und beobachtet. Unsere Kinder- und Jugendsprechstunden sind immer am Dienstag von 16.00-18.00 Uhr oder zu Sonderzeiten immer nach telefonischer Vorvereinbarung.


Die häufigsten Fragen betreffen:

  • angeborene und erworbene Fußfehlstellungen
  • Hüftdyspalsie
  • KISS- Syndrom
  • Skoliosen
  • Trichterbrust
  • Schiefhals
  • Extremitätenverkürzungen
  • Lähmungen und Spastiken
  • Sportverletzungen
  • Sporttauglichkeitsuntersuchungen

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Operationen

Allgemeine Info zu Operationen

Eine Besonderheit unserer Praxis ist die langjährige Erfahrung von Dr. Burkhardt als Oberarzt im Vivantes Klinikum Hellerdorf.


Durch diese Tätigkeit hat er umfangreiche Kenntnisse konservativer Behandlungsmethoden erworben. Eine große Auswahl ambulanter und stationär durchführbarer Operationsverfahren gehören zu seinem Repertoire.


Für die operative Behandlung stehen Dr. Burkhardt zwei Operationstage zur Verfügung. Als Operationsstätte für alle Eingriffe werden entsprechend nach Wohnlage oder nach Wunsch des Patienten dasVivantes Klinikum Kaulsdorf oder das DRK Klinikum Köpenick angeboten.


Die Auswahl einer ambulanten oder stationären Maßnahme richtet sich nach der Indikation und der Kostenübernahme der Krankenkasse.


Dr. Burkhardt führt jeden Dienstag Nachmittag nach telefonischer Vorvereinbarung ein OP-Aufklärungssprechstunde durch. Die Checkliste zur OP-Vorbereitung erfragen sie in der Praxis.


Ambulant oder stationär?

Leistungsangebot ambulant:

  • Arthroskopischer Gelenkchirurgie
  • Handoperationen
  • Kleine Fußchirurgie
  • Nervenengpasssyndrome obere und untere Extremität
  • kleine Weichteileingriffe
  • Materialentfernungen
  • Sehnenchirurgie
  • Kleine Operationen am Knochen

Leistungsangebot stationär:

  • Implantation künstlicher Hüft- und Kniegelenke
  • Korrektur knöcherner Fehlstellungen
  • Gelenkversteifende Operationen
  • Entfernung gutartiger Knochentumore
  • Schulterchirurgie (arthroskopisch oder offen)
  • Fußchirurgie (arthroskopisch oder offen)
  • Nervenengpaßsyndrome
  • Arthroskopische Gelenkchirurgie (Kreuzbandoperationen, Knorpeltransplantationen)
  • Handoperationen

Hüftprothese und Knieprothese

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin vereinbaren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Lebenslauf

Seit 01.01.2019 

Praxisgemeinschaft Dr Burkhardt, Dr Roth, Dr Wilke  

01.04.2016 

Praxisgemeinschaft mit Dr. med. Carsten Jörg Roth 

2016 

Kassenzulassung Akupunktur vor der Ärztekammer Berlin 

2015 

Zertifizerung Endo Cert

2011 

A-Diplom Akupunktur

2008 

Zulassung Rehaarzt

03.01.2001

Niederlassung in eigener Praxis
Am Bahndamm 33, 12555 Berlin 

1995-2000

Oberarzt der orthopädischen Klinik Berlin Hellersdorf

Abteilung: Wirbelsäulenchirurgie, Sport und Kinderorthopädie

19.04.1995

Facharztprüfung für Orthopädie

Ärztekammer Berlin

1995

Ausbildung orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim

Frankfurt am Main Abt. Rheumatologie

1994 

Hospitation Orthopädietechnik
„Oskar Helene Heim“ Berlin

21.09.1992

Akademischer Grad „Doctor medicinae“ – cum laude
Thema: HIV – Seropraevalenzstudien

1990-1995

Assistenzarzt/ Stationsarzt der orthopädischen Klinik Berlin Hellersdorf
Örtlicher Teil Kaulsdorf

01.09.1989

Akademischer Grad “Diplom- Mediziner“
Thema: Malignes Melanom

01.09.1989

Approbation als Arzt

1988-1989

Pflichtassistenz Kinderchirurgie
„Oskar- Ziethen Krankenhaus“ Berlin Lichtenberg

1983-1988 

Medizinstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin

1982

Abitur Musikspezialschule
„Georg Friedrich Händel“ Berlin

11.01.1964

Geboren in Jena

Zusatzabschlüsse 

2015 - 2019 

Text

2014 

A-Diplom Akupunktur 

2013 

Psychosomatik 

2008 

Anerkennung Rehaarzt 

1995 

Sportmedizin 

1994 

Chirotherapie/ manuelle Therapie 

1994 

Fachkunde Röntgendiagnostik 

PUBLIKATIONEN

Weiterbildungen in der Orthopädiepraxis

Team

Partner

Adresse:
Sanitätshaus MKC GmbH
Mahlsdorfer Str. 106-107
12555 Berlin 


Kontakt:
Tel. 030/ 64 09 51 99
Fax 030/ 63 22 02 73

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 9.00 - 18.00 Uhr
Fr: 9.00 - 15.00 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel: Bus:
269, X69 S-Bahn: S3 Tram: 63, 68 

Adresse:
Orthopädietechnik Koletzki GmbH
Heinrich-Roller-Str. 27
D-10405 Berlin

Tel.: +49 30 44 257 64
Fax: +49 30 44 280 75
Email: info@koletzki-ot.de 

Lageplan

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 08:00-18:00 Uhr
Fr: 08:00-16:00 Uhr
Wir bitten um Terminvereinbarung

Adresse:
Walterhöferstr. 11
14165 Berlin 


Lageplan


Kinderorthopädische Ambulanz:
Telefon(030) 81 02-1222
Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr

Priv.-Doz. Dr. med.Holger Mellerowicz
Chefarzt Klinik für Kinderorthopädie und Kindertraumatologie

Chefarztsekretariat 
Angela Pisano
Tel.: (030) 3035 - 3313
 Fax: (030) 30 35 - 3308
E-Mail Kontakt 

Sprechstunden 
Tel.: (030) 3035 - 3853 


Arbeits-, Schul-, Wegeunfälle
D-Arzt-Sekretariat
Privatsprechstunde
Tel.: (030) 3035 - 3119

Station 2A 
Tel.: (030) 3035 - 3120 


Station 2B
Tel.: (030) 3035 - 3256

Mahlsdorfer Straße
Anschrift:
Mahlsdorfer Straße 107
12555 Berlin

Telefon:030 / 666 66 550
Telefax:030 / 666 66 572


Telefonische Sprechzeiten
Mo - Fr 8:00 - 18:00


Röntgen 
Mo 8:00 - 17:30
Di 8:00 - 12:30
Mi 8:00 - 17:30
Do 8:00 - 13:30
Fr 8:00 - 13:30 


Röntgen Ganzbein/Wirbelsäule:
Di 13:00 - 16:30
Do 14:00 - 17:30 


CT
Mo 8:30 - 16:30

Di 8:30 - 13:30 

Mi 8:00 - 13:00 

Do 8:30 - 15:30 


MRT 
Mo - Do 7:00 - 19:00


Sonografie und Mammografie 

Di 8:00 - 15:00
Fr 8:00 - 16:00

Verbindung
S-Bahn S3 - S-Bahnhof Köpenick
Tram 62, 63, 68 - S-Bahnhof Köpenick
Bus 164, 269, N69, N90, X69 - S-Bahnhof Köpenick